E-Mail Automation

Warum automatisierte E-Mails als Coach unverzichtbar sind

Neben der SEO zählt das E-Mail-Marketing zu einem wesentlichen Bestandteil eines modernen Marketings. Um Interessenten in Stammkunden zu verwandeln, bietet sich, auch heute noch, die klassische E-Mail hervorragend an. Was sich hinter dem Begriff E-Mail-Marketing verbirgt und wie du E-Mail Automation als Coach für dich nutzen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Was bedeutet E-Mail-Marketing

Bevor wir dir näher erläutern, wie du E-Mail Automation als Coach umsetzen kannst, wollen wir uns zunächst mit dem Begriff E-Mail-Marketing auseinandersetzen.

Mit dem E-Mail-Marketing wird durch Kampagnen versucht, eine erhöhte Kundenbindung zu erreichen, die in einem steigenden Umsatz münden sollten. E-Mail-Marketing ist dann effektiv, wenn sich bereits viele Interessenten in die Verteilerliste eingetragen haben.

Mit E-Mail-Marketing hast du selber bestimmt schon einmal Bekanntschaft gemacht. Bestellbestätigungen oder Versandbenachrichtigungen sind ebenfalls Formen von E-Mail Automation.

Für Coaches sind aber vor allem persönlichere Varianten der Automation relevant:

Um die eigene E-Mail-Liste auszubauen, stehen dir vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung:
Du kannst einen E-Mail Kurs erstellen, Downloads in Form von E-Books und Whitepaper oder kostenlose Webinare anbieten. Melden sich Interessenten für diese Formate an, erhalten sie neben deinen Gratisprodukten auch regelmäßige Newsletter zugeschickt.

Was bedeutet E-Mail-Automation?

Die Automation bedeutet im Grunde nichts anderes, als dass die E-Mails vollautomatisch an Kunden verschickt werden. Um E-Mails zu automatisieren, brauchst du eine spezielle Software. Tools wie ConvertKit * (das nutze ich!), Cleverreach, Mailchimp und Sendinblue stellen dir umfangreiche Funktionen zur Verfügung, durch die es möglich ist, E-Mails zu automatisieren. Die Kosten halten sich in Grenzen, da schon die kostenlose Version dieser Tools viele Funktionen bereitstellt. Dadurch ist es möglich, einen personalisierten Coaching Newsletter zu kreieren und diesen dann an bestimmte Personen zu verschicken. Es werden vier verschiedene Arten von E-Mails unterschieden:

  • Newsletter
  • E-Mail Kurse
  • Transaktionsmails
  • Trigger-E-Mails

Der Coaching Newsletter

Newsletter informieren deine Kunden über bestimmte Entwicklungen, enthalten Ratschläge oder machen auf ein bestimmtes Angebot aufmerksam. Damit deine Newsletter überhaupt gelesen werden, solltest du darauf achten, diese individuell an deine Zielgruppe anzupassen. Bietest du mehrere Dienstleistungen an, kannst du bereits bei der Anmeldung zum Newsletter eine Auswahl festlegen. Anhand dieser Auswahl kannst du deine Zielgruppen in segmentieren und Newsletter nach Interessengebiet verschicken.

Wichtig ist für dich, dass du das Double-opt-in Verfahren beachtest. Da Newsletter werblich sind, darfst du Interessenten diese Newsletter nur zuschicken, wenn diese dem Empfang solcher E-Mails auf der Anmeldeseite eindeutig zugestimmt haben. Dazu trägt sich der Interessent in das Anmeldeformular auf deiner Webseite ein. Im Anschluss erhält er eine E-Mail, in die ein Aktivierungslink integriert wurde. Erst wenn der Kunde diesen Link betätigt hat, ist die Anmeldung zum Newsletter erfolgreich abgeschlossen. Auf diese Weise soll Betrügern Einhalt geboten werden.
Bietest du auf deiner Webseite kostenlose Formate wie E-Books oder Webinare an, die an eine Newsletter-Anmeldung gekoppelt sind, musst du auch auf der Webseite darauf hinweisen. Du musst außerdem in jedem deiner Newsletter einen Link integrieren, über den sich dein Kunde vom Newsletter wieder abmelden kann.

Bei der Gestaltung deiner E-Mails solltest du darauf achten, dass diese ein einheitliches Bild ergeben. Header, Logo, Schrift und Farbe müssen miteinander harmonieren. Dadurch stärkst du dein Image und verankerst dich in den Köpfen deiner Kunden. Bestimmte Emotionen und Assoziationen werden dadurch mit dir in Verbindung gebracht. Liegt dir die Umwelt am Herzen oder bestimmen außergewöhnliche Werte deine Unternehmensphilosophie? Auch diese Aspekte kannst du im Newsletter ansprechen. Du kannst einen Link integrieren, wodurch die Interessenten direkt auf die Landingpage deiner Webseite gelangen. Diese Landingpage sollten detailliertere Informationen zu diesen Themen bereithalten.

Da sich Kunden gerne mit den Unternehmen identifizieren, solltest du dir vorab überlegen, welche Werte dein Unternehmen beschreiben und diese Unternehmenskultur solltest du auch nach außen kommunizieren. Bei der farblichen Gestaltung und der Einbettungen von Medien solltest du darauf achten, dass die Kontraste gut gewählt sind und Medien mit Alt-Attributen versehen sind. Dadurch können die Newsletter auch von Blinden oder Menschen mit einer Sehbehinderung ausgelesen werden.

Schließlich noch ein Punkt für die Betreffzeile und den Adressaten: Achte darauf, dass du die Betreffzeile möglichst ansprechend gestaltest. Auch der Absender sollte klar erkennbar sein.

E-Mail Kurs erstellen

Eine gute Möglichkeit, deinen Expertenstatus hervorzuheben sind E-Mail Kurse. Deiner Zielgruppe werden in einem regelmäßigen Rhythmus Mails zugeschickt, in denen konkrete Anleitungen zu einem Thema enthalten sind. Du stellst damit dein Fachwissen deiner Zielgruppe zur Verfügung und begleitest sie bei einem bestimmten Problem über einen gewissen Zeitraum. Interessenten haben so die Möglichkeit, sich direkt von deinen Fähigkeiten zu überzeugen. Nebenbei schärfst du dein Image und sorgst für Wiedererkennungswert. Hast du das Vertrauen deiner Zielgruppe gewonnen, werden sie dich unter Umständen schon bald direkt kontaktieren.

Transaktionsmails

Transaktionsmails spielen besonders im E-Commerce eine Rolle. Nach einer Bestellung erhält der Kunde drei dieser Art: Die Bestellbestätigung, die Liefer- und Versandbestätigung. Als Coach benutzt du Transaktionsmails bei der Anmeldebestätigung zum Newsletter oder wenn sich Kunden auf deiner Webseite registrieren.

Trigger-Mails

Trigger-Mails werden durch einen bestimmten Anlass ausgelöst und an den Interessenten bzw. den Kunden verschickt. So zählen Willkommens E-Mails in diese Kategorie genauso wie saisonale Rabatte. Du kannst beispielsweise exklusive Rabatte Stammkunden zur Verfügung stellen oder du verschickst Kundenbefragungen nach der erfolgreichen Zusammenarbeit. Durch diese Trigger E-Mails bringst du deinen Kunden Wertschätzung entgegen.

Vorteile von E-Mail-Automation

Die E-Mail-Automation ist eine zeitsparende und kosteneffiziente Methode, um die Kundenbindung zu fördern. Als Coach musst du in deinem beruflichen Alltag viele Funktionen übernehmen. Zeitlich bist du damit sehr eingespannt. Die Automation unterstützt dich dabei, deine Zeit effektiver zu nutzen. Du kannst dich auf deine Kernkompetenzen konzentrieren, da E-Mails automatisch an Empfänger deiner E-Mail-Liste versendet werden. Neben der Zeitersparnis ist dieser Prozess auch kosteneffizient. Sind die Weichen einmal eingestellt, werden die E-Mails vollautomatisch an deine Kunden versendet. Die Kosten für das E-Mail-Marketing halten sich in Grenzen, da hier für jedes Budget ein angemessener Tarif vorhanden ist.

Du kannst im Vorfeld festlegen, wann die E-Mails an deine Kunden verschickt werden sollen. Dazu wählst du Zeitspannen aus, zu denen deine Kunden zu Hause anzutreffen sind und mit höherer Wahrscheinlichkeit die E-Mails abrufen. Hier kommt es darauf an, ob du mit B2B oder B2C Kunden zu tun hast. Diese Kunden kannst du entsprechend kategorisieren, damit deine Botschaft auch zum richtigen Zeitpunkt ankommt. Nebenbei wird dadurch die Kundenbindung gestärkt, da sich Kunden durch die Interaktion und durch maßgeschneiderte Empfehlungen wertgeschätzt fühlen. Nicht zu vergessen ist, dass du dadurch deine Umsätze nachhaltig ankurbeln kannst.

Fazit:

E-Mail Automation ist ein unverzichtbarer Bestandteil für dich als Coach:

E-Mails werden nach festen Strukturen zu wiederholten Terminen vollautomatisch an deine Kunden verschickt. Wodurch der Versand dieser E-Mails ausgelöst wird, kannst du in deinem Tool festlegen. Sind die Grundeinstellungen erst einmal festgelegt, können diese Mails individualisiert an bestimmte Zielgruppen in bestimmten Abständen geschickt werden. Die Software-Tools sind mit einem Drag and Drop System ausgestattet. Du brauchst keinerlei Erfahrungen im Erstellen solcher E-Mails. Diese Tools sind so konzipiert, dass sie selbst von Anfängern problemlos bedient werden können.

Neben Newslettern stehen dir E-Mail Onlinekurse, Transaktionsmails und Trigger-E-Mails zur Verfügung, um die Kundenbindung zu stärken und Vertrauen zu deiner Zielgruppe aufzubauen.
Die E-Mail Automation ist eine zeitsparende und kosteneffiziente Methode. Aus den verschiedenen Tarifen kannst du die Version auswählen, die am besten zu deinen finanziellen Mitteln passt.

Passende Artikel über E-Mail Automation

Artikel über E-Mail Automation

Baue ein solides Fundament für Dein Coaching Business

Erhalte 1-2 mal im Monat Tipps, Neuigkeiten & Angebote rund um Website, Marketing und Business. Kostenlos und jederzeit abbestellbar.
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Neue Wörter vorschlagen

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Scroll to Top